Der Marmor von Paros ist weiß und halbdurchsichtig mit einem dicken Sohle und einen sehr schonen Textur, das eine Quelle des Reichtums für die Insel war. Die berühmten antiken Marmorsteinbrüche befinden sich im nördlichen Teil des Berges, die als Marathi bekannt ist. Marmor, das aus dem 6. Jahrhundert exportiert wurde,  wurde von Praxitelis und andere griechische Bildhauer benutzt .  Er wurde  mit der Hilfe unterirdischer Steinbrüche abgeschossen, die im Berg sind. Viele von diesen Tunneln sind noch nicht entdeckt worden.

Marmor aus Paros  wird vor allem in der klassischen Zeit abgeschossen  und wegen seiner Qualität wird als ein  bester  Marmor für Bildhauerkunst gehalten. Einige von den größeren  Meisterwerke der antiken griechischen Bildhauerkunst sind aus Marmor von Paros, inklusive  Afroditi Medikon   und   Niki Samothraki.

Die antiken Marmorsteinbrüche in Marathi haben im großen Masse zur Geschichte der Insel beigetragen und sie zum künstlerischen, architektonischen  und wirtschaftlichen Wohlstand geführt. Die Eigenschaften und die Klarheit des Marmors sind einzigartig und die Kirchen und die Statuen, die daraus gemacht werden hervorragend.

Einige antike Kirchen und Statuen, die  aus diesem Marmor gemacht sind:

  • Das Kind von Kritia im Museum von Akropolis in Athen
  • Ermis von Praxitelis
  • Die Tochter Frasiklia von Aristionas im Archaiologischem Museum in Athen
  • Männliche Statuen oder Kouri von Anavissos, von Kea , von Milos und von Thasos
  • Peplos Tochter im Museum Akropoli in Athen
  • Mausoleum Alikarnassos
  • Tempel von Dias in Olympia
  • Harfenist und Flötenspieler  (2800 – 2300 v. Chr. )
  • Afroditi von Milos
  • Niki von Paros im Archäologischem Museum von Paros
  • Niki von Peoniou im Museum von Olympia
  • Niki aus Samothraki im Museum von Louvre