Parikia ist die Hauptstadt der Insel und liegt fast im Zentrum der westlichen Küste der Insel. Die Gegend erstreckt  sich vom Meer bis zur Randbezirke des Hügels, wo das Kloster von Agios Anargiros ist. Ihr Namen kommt aus den ersten byzantischen Jahren, als der heutige Schmuck der Insel Panagia Ekatontapiliani, ein Zufluchtsort für die Bewohner war, die schrittweise in der alten Stadt zugezogen sind.

Beim Spazierengehen auf den Wegen mit Kieselsteinen verführt Sie die magische Atmosphäre der Kykladen. Getünchte Hauser, blaue Fenster und Töpfe mit bunten Blumen kombinieren das ideale Bild für Ihre Ferien. Auf der Hauptstraße dem  Markt, wie auf allen Inseln der Kykladen, die Blumen, die Terrassen, die schmalen Wege machen die traditionelle kykladitische Architektur komplett , wo das Weiße und das Blaue beherrschen. Die Bilder kommen eins nach dem anderen und reizen jeden Besucher.

Besonders beeindruckend war die venezianische  Burg aus dem 13. Jahrhundert im Zentrum der traditionellen Gegend. Einige der Häuser dieser kleinen Burgstadt sind auf der Straße gebaut und andere sind Teile der Burg (integriert in die Mauer der Burg ), als ein lebendiges Bild der Kunst , das den Besucher in romantische Zeiten reist.

Außerdem sollen Sie die Kirche Panagia  Ekatontapiliani oder anders die Kirche mit den 100 Toren, die im Zentrum der Stadt steht und eins der wichtigsten Monumente in Griechenland ist. Der Spaziergang um Ekantotapiliani herum überrascht Ihnen mit dem Archäologischem Museum, Fragiko Burg, das Haus von Manto Mavrogenous und die eindrucksvollen imposanten neuklassischen Herrenhäuser. Der antike Friedhof an dem Strand von Parikia  wurde vom 8. Jahrhundert bis zum 2. Jahrhundert benutzt.

Die näheren Stränden sind  für ihre gute Organisation und ihre Sauberkeit bekannt. Der bekannteste Strand ist der Strand Livadia, der im nördlichen Teil der Stadt liegt. Es ist ein großer Strand mit ganz klarem  Wasser, der die Bequemlichkeiten eines organisierten Strands bietet. Die Strände Krios, Martselo, Kaminia und Agios Fokas können Sie mit Schiffen erreichen und sie sind ein ausgezeichneter Vorschlag.

In der Nähe des Hafens von Parikia ist der Bahnhof der Busse mit Verbindungen auf der ganzen Insel. In Parikia finden Sie viele Banken, Supermärkte, Reisebüros, ein kleines Krankenhaus und Apotheken. Die vielen Restaurants und Lokale mit Rezepten der lokalen Küche können ihnen leckeres Essen versprechen. Ebenfalls können Sie Bars mit griechischer Musik und Raumen mit Live – Musik besuchen , die Ihnen unvergessliche Momente versprechen. Zum Schluss können sie in Parikia Unterkünfte für jeden Geschmack  und Autovermietung finden.